The Art Happens Here: Net Art Anthology

The Art Happens Here: Net Art Anthology

The Art Happens Here: Net Art Anthology wurde vor Kurzem von Rhizome, einer digitalen Kunstinstitution und Verbundpartner des New Museum, New York anlässlich der Ausstellung The Art Happens Here: Net Art’s Archival Poetics (22. Januar – 26. Mai 2019) publiziert. Das Buch ist ein Teil von vier Projekten, die gemeinsam versuchen, Net Art zu definieren. Zwei weitere dieser Projekte sind Webrecorder, die open-source Web-Archivierungsplattform von Rhizome, und Net Art Anthology, eine zweijährige Online-Ausstellung mit 100 neu restaurierten, digitalen Arbeiten, die seit den 1980er Jahren erstellt wurden. Diese 100 Werke setzen sich unter anderem aus Blogs, Webpages, Code, Software, Videospielen, und physischen Objekten zusammen und werden in The Art Happens Here: Net Art Anthology in vier Kapiteln chronologisch neben einer Serie von Essays vorgestellt.
Mit Werken von Morehshin Allahyari, Cory Arcangel, Shu Lea Cheang, Vuc Ćosic, DIS, Constant Dullaart, Cécile B. Evans, exonemo, Cao Fei, Eduardo Kac, Lynn Hershman Leeson, JODI, Oliver Laric, Olia Lialina, Eva & Franco Mattes, Jayson Musson, Paper Rad, Pope.L, Jon Rafman, Casey Reas, Rafaël Rozendaal, Cornelia Sollfrank, Wolfgang Staehle, Martine Syms, Ryan Trecartin, UBERMORGEN, Amalia Ulman, Siebren Versteeg, Artie Vierkant, Miao Ying und weiteren.

Softcover, 21,6 x 29,2 cm , 400 Seiten, in Englisch

Preis: 34,00 Euro